Der Vorstand informiert

> November 2021: Vorstandssitzung. Als Termin wurde der 26.11.2021 um  18.00 Uhr festgelegt. Ort: Gaststätte Brettmühle. Der mehrheitlich anwesende Vorstand beschloss die Auflösung des Vereins zum 31.12.2022. Am Anfang 2021 soll eine Mitgliederversammlung darüber entscheiden. Die Gründe: Der 2. Vorsitzende legt zum 31.12.21 wegen Wohnungswechsel sein Amt nieder. Daraufhin schlug der 1. Vorsitzende Hr. Anke die Auflösung und gleichzeitige Übergabe an die Firma km3 vor, damit das bisherige Angebot unverändert weiter zur Verfügung steht. Es war schon länger bekannt, dass Hr. Anke wegen seines Alters bis 2023 auch sein Amt zur Verfügung stellen möchte. Er würde nach einer positiver Mitgliederentscheidung im Jahr 2021 alle bisherigen Aufgaben weiterhin erledigen und die Überleitung zur Fa. km3 begleiten. Die Firma km3 ist sehr gut geeignet unsere Antennengemeinschaft zu übernehmen, denn sie betreut schon mehrere AG. Für unsere bisherigen Mitglieder ist das die einfachste und ideale Lösung für die kommenden Jahre.

> Auswertung Mitgliederabstimmung zum Kassenbericht 2020 und dem Haushalt für 2021. Die Abstimmung wurde erst am 17. Februar beendet damit noch einige Nachzügler in das Ergebnis eingehen. Von 118 Mitglieder stimmten 64 Mitglieder mit Stimmzettel oder Online ab. Das sind 54 % der Mitglieder. Zugestimmt haben 64, Gegenstimmen keine, Enthaltungen keine. Somit können wir mit dem Mehrheitsbeschluss arbeiten.

> 28.01.2021: Der Vorstand hat wegen der Corona Pandemie beschlossen vorest keine ordentliche Mitgliederversammlung für die Jahre 2020/21 durchzuführen. Damit wir weiter handlungsfähig bleiben, haben alle Mitglieder einen Brief bekommen in dem sie eine Entscheidung treffen möchten. Stimmen sie bitte zum Kassenbericht des Jahres 2020 und zum Haushaltplan 2021 ab. Die Rückgabe des Stimmzettels sollte bitte bis zum 15. Februar erfolgen.

Lesen sie bitte die neusten Entwicklungen zum GEMA-Dilemma unter Gebühren für Antennengemeinschaften

> 03.12.2020: Der Vorstand bereitet im Dezember den Jahresabschluss für 2020 vor. Das bedeutet, dass wir auch die Schreiben an die Mitglieder wegen dem Mitgliedsbeitrag für 2021 fertigen und verteilen. Wir bitten alle Mitglieder, dass sie bis zum 28. Februar 2021 den Beitrag bezahlen. Achtung Gebührenerhöhung. Die Rechnung beinhaltet wegen Corona keinen Termin für die Mitgliederversammlung und auch keine Vollmacht. Wir werden eine Einladung verteilen, wenn Corona wieder eine Versammlung zulässt.

> 15.10.2020: Mitgliederversammlung für die Jahre 2019/2020 hatte wegen Corona und dem Platzangebot am 14.10.2020 um 18.00 Uhr in den Räumlichkeiten von "Fischers Hof" stattgefunden. Die Versammlung war beschlussfähig. Die Neuwahlen waren auch erfolgreich, denn die bis zur Versammlung amtierenden Mitglieder wurden nach ihrer Entlastung einstimmig wiedergewählt. Von den Mitgliedern wurden keine Anträge eingebracht, so das der neue Vorstand zwei Anträge einbrachte. 1. Unterzeichnung eines Wartungsvertrages mit der Firma km3 für den Fall, dass Herr Anke einmal ausfällt. 2. Eine Gebührenerhöhung ab 2021. Wir informieren auch im Kabeljournal auf dem analogen Kanal S20.

> 15.03.2020: Nach 30 Jahren Deutsche Einheit sind die Antennengemeinschaften noch immer nicht zu ihrem Recht gekommen. Das GEMA-Dilemma besteht weiterhin. Die Koalition im Bundestag CDU/CSU und SPD sind nicht gewillt eine Gesetzesänderung unseres ehemaligen Justizminister Sachsens Herrn Gemkow zur Ersten Lesung dem Bundestag vorzulegen. Der Bundesrat hat zugestimmt und das Gesetz zum Bundestag gegeben und dort ist es in der Versenkung verschwunden. Werte Politiker, beenden Sie bitte endlich die Ungleichbehandlung und die Ungerechtigkeit.Die Antennengemeinschaften haben einen nicht unerheblichen Anteil an der Deutschen Einheit. Sie haben der DDR-Bevölkerung in den 1980 er Jahren das Westfernsehen in die Wohnzimmer gebracht. Ausfühlich dazu auf unserer Seite: GEMA

> 09.11.2019: Anlässlich von 30 Jahre Deutsche Einheit haben wir das Digitalradio DAB+ aufgeschaltet. Unsere Mitglieder können mit einem DABplus-Radio ca. 90 Radioprogramme empfangen.

> 02.07.2019: UKW- Abschaltung. Die Sächsische Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien SLM hat uns am 02.07.2019 per Bescheid verpflichtet, das UKW-Radio am 31.12. 2022 abzuschalten. Damit wurde unserem Antrag auf Verlängerung der ursprünglichen Abschaltfrist 31.12.2018 entsprochen. Dafür schalten wir das DAB+ Radio auf.

> 01.05 2019: Das Kabeljournal ist wieder in Betrieb. Zu empfangen Analog auf dem Kanal S 20. Die Informationen sind mit Musik unterlegt.

> UKW Abschaltung zum 31.12.2018 zurückgezogen. Unser "Kampf" hat sich gelohnt. Der sächsische Landtag hat eine von der CDU/SPD Koalition angeschobene Änderung des Privatrundfunkgesetzes zu gunsten kleinerer Netzbetreiber beschlossen. Danach können sich Netzbetreiber mit weniger als 1000 HH von der Pflicht befreien lassen, die Radioverbreitung bis Ende 2018 auf digitale Verbreitung umzustellen.

> Ab sofort 93 Mbit/s über unser Internet. Siehe Internet / Telefon. Bitte die Verträge durchsehen und evtl. ändern, denn man kann für weniger Geld schnelleres Internet bekommen. Alles über den Link www.km3.de

> Juni den 08.06.2018:  Neuer Gesetzesantrag des Freistaates Sachsen zur Freistellung der Antennengemeinschaften von den Urheberrechtsgebühren (GEMA etc.). Genaueres unter: GEMA, Gebühren von Antennengemeinschaften.

> Mai 2018: Ab dem 25. Mai 2018 gilt die neue Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO) mit verschärften Anforderungen! Die Anforderungen sind sehr umfangreich. Wir haben unsere Webseite DS-GVO-konform gestaltet. Informieren Sie sich bitte unter Datenschutz- Datenschutzrichtlinien für Mitglieder (neben Impressum) sowie unter Mitglied werden. Der Vorstand.